24 Stunden-Öffnung der Post ist passé

Akt.:
&copy APA Symbolfoto
© APA Symbolfoto
In Wien gibt es keine Möglichkeit mehr, zu nächtlicher Stunde einen Brief auf einem Postamt aufzugeben – auch in der Bundeshauptstadt wurde die 24-Stunden-Öffnung abgeschafft – auch Filiale am Fleischmarkt schließt um 22.00 Uhr.

Die bis dato letzte Filiale, die rund um die Uhr zur Verfügung stand, war jene am Fleischmarkt. Sie ist inzwischen von 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr geschlossen.

Ein Post-Sprecher begründete dies gegenüber die APA mit Einsparungsmaßnahmen: „Als wirtschaftlich denkendes Unternehmen mussten wir dieses Angebot einstellen.“ Vor allem die Personalkosten seien hoch gewesen, hieß es.

Auch am Westbahnhof gibt es inzwischen eine nächtliche Sperrstunde. Das Postamt dort war zuvor ebenfalls für seine durchgehende Öffnungszeit bekannt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen