24-Jähriger wegen Betrug mit Handyverträgen in Wr Neustadt in Haft

Betrug mit Handyverträgen brachte einen 24-Jährigen hinter Gitter
Betrug mit Handyverträgen brachte einen 24-Jährigen hinter Gitter - © APA (Sujet)
In Berndorf (Bezirk Baden) hat die Polizei vergangenen Freitag einen 24-Jährigen festgenommen, der Straftaten mit 7.300 Euro Schaden begangen haben soll. Der Mann soll u.a. mit fremden Ausweisen und gefälschten Urkunden Handyverträge angemeldet und die Mobiltelefone in Wien verkauft haben.

Der 24-Jährige sitzt in Wiener Neustadt in Haft und war nach Polizeiangaben von Dienstag teilgeständig. Gegen den 24-Jährigen wurde wegen Betrugs ermittelt, nach Hausdurchsuchungen und freiwilligen Nachschauen bei dem Mann wurden mehrere Straftaten geklärt, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ.

Betrug mit Handyverträgen: 24-Jähriger inhaftiert

Dem Niederösterreicher wird neben dem widerrechtlichen Abschluss von drei Handyverträgen und der Anmeldung für Telefondienstleistungen ein Fahrraddiebstahl vorgeworfen. Das Gefährt wurde an den Besitzer ausgefolgt. Außerdem soll der Verdächtige im Frühjahr einen Einbruchsdiebstahl in Berndorf verübt und vor einigen Wochen noch einmal versucht haben, in das gleiche Wohnhaus einzudringen.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen