23.000 Besucher beim Gürtel Night Walk 2015

Akt.:
So wurde beim Gürtel Nightwalk gefeiert.
So wurde beim Gürtel Nightwalk gefeiert. - © VIENNA.at
23.000 Besucher feierten am Samstag bei freiem Eintritt den 18. Gürtel Nightwalk in Wien.

“Der gürtel nightwalk hat sich in den vergangenen 18 Jahren als wichtiger Event für die Aufwertung eines gesamten Gebietes etabliert. Mittlerweile ist er aus dem Wiener Jugendkulturleben nicht mehr wegzudenken”, so Jugendstadtrat Christian Oxonitsch, der die Veranstaltung mehrere Stunden besuchte.

Den Auftakt machten Nationalrätin Nurten Yilmaz und die Gemeinderäte Heinz Vettermann und Kurt Stürzenbecher um 19:00 Uhr mit einer Lesung im Cafe Carina. Unter den zahlreichen BesucherInnen waren auch Frauenstadträtin Sandra Frauenberger und Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely.

Das Musikprogramm beim Gürtel Nightwalk

Im Kubus Valie Export erwarteten die BesucherInnen feministische Kultur-Highlights. Und auch die Eröffnung auf der Hauptbibliothek hatte es in sich: Wiener Blond, eine der spannendsten neuen Formationen der boomenden Wiener Musikszene, traf auf das Erste Wiener Heimorgelorchester, das sein 20-jähriges Jubiläum feierte.

Hella Comet, Wild Evel & The Trashbones oder Sex on The Beach spielten im rhiz auf, während die Amadeus FM4-Award Gewinner Catastrophe & Cure im Chelsea zu sehen warn. Auch die Salzburger Olympique, die mittags noch am Nuke Festival in Graz zu sehen waren, spielten im B72 auf. Mit Mary Broadcast gab es im Cafe Carina zu erleben.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen