22-Jähriger Motorradfahrer beim Unfall schwer verletzt

Ein Rettungshubschrauber brachte den schwer verletzten Biker ins AKH Wien
Ein Rettungshubschrauber brachte den schwer verletzten Biker ins AKH Wien - © bilderbox.com (Symbol)
Am Samstag verlor ein 22 Jahre alter Mann in Kirchbach die Kontrolle über sein Motorrad und schlitterte unter einen PKW.

Dem Biker dürfte in einer Rechtskurve aufgrund von Splitt das Vorderrad weggerutscht sein, weswegen der Mann zu Sturz kam. Er fiel dabei auf die Gegenfahrbahn und unter ein Fahrzeug eines 27-jährigen Wieners. Während das Motorrad in den Wald geschleudert wurde, kam der 22-Jährige unter dem Auto zu liegen.

Mit Notarzthubschauber ins AKH Wien

Nach dem Unfall, der sich in Kirchbach in der Gemeinde St. Andrä-Wördern auf der L120 von der Dopplerhütte kommend in Richtung Scheiblingstein ereignete, wurde der Schwerstverletzte von nachfolgenden Bikern, die den PKW anhoben, hervorgeholt. Ein Notarzthubschrauber flog den Schwerstverletzten aus dem Bezirk Wien-Umgebung ins AKH Wien, der Fahrer des PKW blieb unverletzt.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen