21-Jährige in Rudolfsheim-Fünfhaus von Handtaschenräuber blutig geschlagen

4Kommentare
Weil die junge Frau ihre Tasche nicht hergeben wollte, schlug der Täter zu.
Weil die junge Frau ihre Tasche nicht hergeben wollte, schlug der Täter zu. - © dpa/Sujet
Eine 21-Jährige ist am Montag gegen 0.45 Uhr am Heimweg am Mariahilfer Gürtel von einem Räuber am Kopf verletzt worden. Ein Zeuge brachte die Frau, die stark blutete, in ein Krankenhaus. 

Die junge Frau wurde von dem Mann von hinten gepackt und aufgefordert, ihre Tasche herzugeben.

Sie weigerte sich, bekam einen Faustschlag verpasst und erlitt dadurch eine Rissquetschwunde auf der Stirn. Der Mann raubte die Tasche und flüchtete Richtung Westbahnhof.

21-Jährige verletzt: Zeuge brachte sie ins Spital

Ein Zeuge brachte die 21-Jährige, die stark blutete, in ein Krankenhaus. Von dem Richtung Westbahnhof davongelaufenen Täter gab es keine Personenbeschreibung.

In der Tasche befanden sich unter anderem Geldbörse, Handy, Schlüssel und Reisepass, berichtet die Polizei am Montag.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel