2015 gab es 4.200 Teilnehmer bei “Wien radelt zur Arbeit”

Heuer haben 4.200 Personen an der Aktion teilgenommen.
Heuer haben 4.200 Personen an der Aktion teilgenommen. - © dpa
An der Aktion “Wien radelt zur Arbeit” haben heuer 4.200 Personen teilgenommen. Insgesamt wurden 470.000 Kilometer auf zwei Rädern zurückgelegt.

“Wer zur Arbeit radelt, fährt täglich einen Doppelsieg ein: Bewegung im Alltag hält fit, gerade wenn immer mehr im Sitzen gearbeitet wird. Und die Umwelt wird entlastet, wenn weniger Auto gefahren wird”, sagte AK Präsident Rudi Kaske anlässlich des Abschlussfestes der Aktion “Wien radelt zur Arbeit”. Auch in diesem Jahr haben über 4.200 Radlerinnen und Radler bei der Aktion im Mai mitgemacht. Sie haben 2er, 3er und 4er Teams gebildet und gemeinsam Radkilometer gesammelt.

470.000 Kilometer mit dem Rad zurückgelegt

Insgesamt wurden mehr als 470.000 Kilometer geradelt. Die Aktion läuft nun schon im fünften Jahr in Wien und ganz Österreich alljährlich im Mai und soll Beschäftigte motivieren vom Auto aufs Rad umzusteigen. “Die Stadt Wien will den Anteil des Umweltverbunds am Modal Split bis 2025 auf 80 Prozent erhöhen. Diese vorbildliche Aktion ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu diesem Ziel”, so Rüdiger Maresch, Sprecher der Wiener Grünen für Umwelt und Verkehr. Organisiert wird die Aktion von der Radlobby Österreich, unterstützt von der Mobilitätsagentur der Stadt Wien. Die AK Wien unterstützt “Wien radelt zur Arbeit” von Anfang an.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen