20 Kilometer Stau nach Unfall auf der Wiener Tangente

Der Stau führte zu einer 20 Kilometer langen Blechkolonne.
Der Stau führte zu einer 20 Kilometer langen Blechkolonne. - © APA (Symbolbild)
Ein Unfall auf der A23 hat Donnerstagfrüh den Verkehr im Süden Wiens sowie auf der Südautobahn in Niederösterreich lahmgelegt.

Ein Verkehrsunfall auf der Tangente hat Donnerstagfrüh für einen Stau gesorgt, der an der Wiener Südeinfahrt auf der A2 (Südautobahn) in Niederösterreich bis Wiener Neudorf beziehungsweise darüber hinaus zurückreichte. Der ÖAMTC berichtete von einer 20 Kilometer langen Blechkolonne. Ein Ausweichen über die B17 schien ratsam.

Ersten Informationen zufolge waren gegen 7:30 Uhr in Fahrtrichtung Kagran zwischen Inzersdorf Süd und Sterngasse ein Lkw und ein Pkw kollidiert, eine Person soll verletzt sein. In der Folge staute es auch auf allen Zufahrten zur Tangente, etwa am Altmannsdorfer Ast.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen