20-Jähriger zusammengeschlagen: Jugendliche verurteilt

Elf Monate bedingte Haft für den 17-jährigen Haupttäter.
Elf Monate bedingte Haft für den 17-jährigen Haupttäter. - © Bilderbox
Der 17 Jahre alte Haupttäter wurde zu elf Monaten unbedingter Haft verurteilt. Dem Opfer kam keiner der zahlreichen Zeugen auf einem Bahnsteig zu Hilfe.

Drei Burschen, die in der Nacht auf den 25. Juli 2009 nach einem Rave in der Korneuburger Werft einen 20-Jährigen mit äußerster Brutalität vor den Augen mehrerer Jugendlicher überfallen hatten, sind nun im Wiener Straflandesgericht verurteilt worden. Der Haupttäter, ein 17 Jahre alter Beschäftigungsloser, wurde wegen Körperverletzung und Diebstahls zu vier Monaten unbedingter Haft verurteilt.

Zudem wurde dem Burschen eine aus einer vorangegangen Verurteilung “offene” bedingte von sieben Monaten widerrufen, so dass er insgesamt elf Monate absitzen muss. Zwei Mittäter im Alter von 16 und 18 erhielten je fünf Monate bedingt. Die Urteile sind nicht rechtskräftig.

“Aus Dummheit” schwere Verletzungen zugefügt

Auf die Frage, warum er dem Burschen am Korneuburger Bahnhof mehrere Faustschläge ins Gesicht verabreicht hatte, meinte der 17-Jährige: “Aus Dummheit.” Als das Opfer zu Boden ging und sich vor Schmerzen krümmte, traten noch die beiden Begleiter des Jugendlichen auf den Verletzten ein. Dann nahm man ihm die Geldbörse ab und teilte den Inhalt – 50 Euro – untereinander auf.

Die gewalttätigen Szenen dürften zahlreiche Besucher der Veranstaltung mitbekommen haben, die am Bahnhof auf den ersten Frühzug zurück nach Wien warteten. Keiner von ihnen kam allerdings dem 20-Jährigen zu Hilfe, der eine schmerzhafte Zerrung der Halswirbelsäule, ein Hämatom am linken Auge und Prellungen am ganzen Körper davon trug.

Es war das Opfer selbst, das die Polizei verständigen und zum Bahnhof dirigieren musste. Die Beamten konnten die Täter dort festnehmen, nachdem der 20-Jährige sie eindeutig identifiziert hatte. Das Trio hätte ebenfalls mit dem ersten Zug zurück in die Bundeshauptstadt fahren wollen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen