20-Jährige in Niederösterreich plötzlich verstorben: Obduktion angeordnet

Akt.:
Die Einsatzkräfte konnten für die junge Frau nichts mehr tun.
Die Einsatzkräfte konnten für die junge Frau nichts mehr tun. - © APA (Symbolbild)
Eine Obduktion soll Aufschlüsse über die Ursache des Todes einer 20-jährigen Frau aus dem Bezirk St. Pölten Land bringen. Sie war nach einer Partynacht plötzlich zu Boden gefallen und verstorben.

Nach dem Tod einer 20-Jährigen aus dem Bezirk St. Pölten-Land am vergangenen Sonntag hat die Staatsanwaltschaft St. Pölten eine Obduktion angeordnet, bestätigte die Sprecherin der Behörde Michaela Obenaus einen Onlinebericht der “NÖN”. Abzuwarten sei nach der durchgeführten Obduktion nun das Ergebnis der toxikologischen Untersuchung.

Die Todesumstände seien noch zu klären, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Die 20-Jährige war laut “NÖN” zuvor in Wien unterwegs und machte sich mit Freunden auf den Weg nach Eichgraben, um die Partynacht ausklingen zu lassen. In den frühen Morgenstunden fiel die 20-Jährige plötzlich zu Boden, Freunde versuchten sie dem Bericht zufolge noch zu reanimieren und alarmierten die Einsatzkräfte. Diese konnten aber nichts mehr für die junge Frau tun.

(Red. APA.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen