19-Jähriger Räuber in Wien-Donaustadt ausgeforscht

1Kommentar
Der 19-Jährige wurde verhaftet.
Der 19-Jährige wurde verhaftet. - © APA (Sujet)
Einen Tag nach einem Raubüberfall auf Jugendliche in Wien-Donaustadt konnten Ermittler des Stadtpolizeikommandos Donaustadt einen tatverdächtigen 19-Jährigen ausforschen. Der amtsbekannte Mann soll am Mittwoch drei Burschen mit einer Schusswaffe bedroht und Geld gestohlen haben.

Die Tat soll gegen 23.15 Uhr passiert sein. Die drei Jugendliche im Alter zwischen 19 und 20 Jahren trafen in der Schrebergasse auf eine Gruppe von Burschen. Einer der Männer zog plötzlich die Waffe und richtete sie auf das Trio. Er forderte Bargeld – insgesamt 60 Euro erbeutete er. Einem der Opfer versetzte er noch eine Kopfnuss, ehe er gemeinsam mit seinen Freunden davonlief.

Gute Beschreibung führte zur Verhaftung des Täters in Donaustadt

Unter anderem die gute Täterbeschreibung der Opfer führte dazu, dass die Polizei den 19-Jährigen bereits am Donnerstag ausforschen konnten. Der Mann wurde von allen drei Burschen wiedererkannt und an seinem Hauptwohnsitz festgenommen. Er befindet sich in Haft. Zum Raub ist der 19-Jährige geständig. “Er bestreitet jedoch die Verwendung einer Waffe”, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel