18. Veganmania: Veganes Sommerfestival vom 3. bis 6. Juni in Wien

2Kommentare
Von 3. bis 6. Juni findet die Veganmania in Wien statt.
Von 3. bis 6. Juni findet die Veganmania in Wien statt. - © veganmania.at
Das viertägige vegane Sommerfestival “Veganmania” macht bereits zum 18. Mal in Wien Halt. Freunde des veganen Essens kommen dabei wieder auf ihre Kosten. Zum Auftakt gibt’s am Mittwoch gratis Palatschinken für die ersten 2.000 Gäste.

Am Mittwoch startet die bereits 18. Veganmania in Wien. Bis 6. Juni können die Gäste am Platz vor dem Museumsquartier vegane Schmankerl verkosten und das Angebot von dutzenden Ausstellern durchstöbern.

Zum Start am 3. Juni gibt es gratis Palatschinken für die ersten 2.000 Gäste auf der Veganmania. Back-Weltmeister Chris Geiser wird damit die Veganmania eröffnen. “Ganz natürlich und tradtionell, gefüllt mit Marillenmarmelade und Topfencreme – zeitgemäß rein pflanzlich”, so der Tiroler. Ab 11.00 Uhr bäckt der vegane Konditormeister eine Stunde lang und lässt seine veganen Eyer-Pfannkuchen durch die Lüfte fliegen.

Veganmania im Juni in Wien

Bei der 18. Veganmania wird den Besuchern viel geboten: Neben veganen Döner, ei- und milchfreien Torten und Muffins und Biobier überzeugt auch das Familienprogramm. Alle Infos zum Programm gibt es hier.

Die zur Zeit omnipräsente vegane Produktlinie Vegavita, erhältich bei Billa und Merkur, Wiens veganer Platzhirsch Maran Vegan, Fastfoodstände und Wiens beste vegane Pizzeria sowie 60 weitere Aussteller verwöhnen vor Ort die FestivalbesucherInnen mit allerlei Köstlichkeiten. Österreichs wichtigster Sojamilchhersteller Joya verteilt Gratisproben an alle Gäste.

Musikalisches Highlight sind die Gewinner der ORF-Casting-Show “Die große Comedychance” – das Kabarettduo “Zwa Voitrottln”. Unterstützt werden sie von einem namhaften DJ-Line Up sowie von nationalen und internationalen Bands.

Vegan liegt im Trend

“Der Trend in Richtung vegan ist im Moment überwältigend – das spüren wir sehr deutlich bei unseren Besucherzahlen”, meint dazu Organisator des Straßenfests Felix Hnat. “Immer mehr Menschen lehnen es ab, Tiere als Lebensmittel und Produktionseinheiten zu sehen – auf der Veganmania präsentieren wir die Alternativen.”

“Das Schöne ist, dass alle willkommen sind, natürlich auch Fleischesser. Die sind besonders verblüfft, wenn sie den veganen Döner oder die ei- und milchfreie Sachertorte kosten”, ergänzt der Obmann der Veganen Gesellschaft.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel