18-Jähriger Einbrecher: "Wollte nur schauen"

1Kommentar
18-Jähriger Einbrecher: "Wollte nur schauen"
Ein 18-jähriger Einbrecher ist in der Nacht auf Dienstag in Wien-Liesing von Polizeibeamten auf frischer Tat ertappt worden. Der Mann gab an, dass er “nur schaun” und nichts stehlen wollte.

Streifenpolizisten, die zu einer Billa-Filiale in die Anton-Baumgartner-Straße gerufen wurden, überraschten den Mann, als er verschiedene Waren in einem Plastiksackerl verstaute. Dem Dieb gelang zunächst die Flucht, er konnte jedoch nahe der U-Bahn-Station Alt Erlaa festgenommen werden. Unmittelbar davor dürfte er auch in eine Konditorei eingebrochen sein. Gegenüber den Beamten gab der Arbeitslose an, dass er “nur schaun” und nichts stehlen wollte.

Abgesehen hatte es der Verdächtige offenbar auf Lebensmittel, Kosmetika und Bekleidung. Bei dem Einbruch hat er Spuren hinterlassen: Der Mann dürfte sich beim Aufzwängen der Eingangstür verletzt haben, an der Glasscheibe klebte noch Blut. Unmittelbar neben dem Supermarkt wurde ein Einbruch in eine Konditorei gemeldet. Dort wurde eine Fensterscheibe eingeschlagen, die Ermittler fanden ebenso Blutspuren. Ob der 18-Jährige für beide Taten infrage kommt, werde die Auswertung der Blutspuren zeigen. In der Konditorei wurde allerdings nichts gestohlen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel