18-Jähriger von Quintett für 25 Euro in Wien-Brigittenau niedergeschlagen

Die fünf mutmaßlichen Täter wurden festgenommen.
Die fünf mutmaßlichen Täter wurden festgenommen. - © APA (Sujet)
Ein 18-Jähriger wurde von fünf mutmaßlichen Tätern in der Nacht auf Sonntag in Wien-Brigittenau niedergeschlagen und beraubt – und das für 25 Euro.

Schauplatz des Überfalls war der Maria-Restituta-Platz zwischen der S- und U-Bahn-Station Handelskai und der Millenium-City. Der 18-Jährige ging nach Faustschlägen zu Boden, die Täter durchsuchten ihn, nahmen ihm seine Geldbörse ab und machten sich aus dem Staub. Das Opfer wurde von der Berufsrettung verarztet, verständigte die Polizei und hielt gleich noch selbst Ausschau nach den Tätern. Das Quintett, laut Polizeisprecher Patrick Maierhofer Inder im Alter von 18 bis 23 Jahren, war noch in der Umgebung unterwegs und wurde festgenommen. Einer der jungen Männer hatte ein Klappmesser dabei, das mit dem Überfall allerdings nichts zu tun hatte, wie Maierhofer betonte.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen