18-Jähriger ohne Fahrschein attackierte Kontrollore bei U6 Währinger Gürtel

3Kommentare
Eine Kontrolle bei der U6 eskalierte
Eine Kontrolle bei der U6 eskalierte - © Johannes Zinner (Sujet)
Am Sonntagnachmittag gegen 15:30 Uhr wurde im Bereich der U6-Station Währinger Gürtel in Wien-Alsergrund eine Fahrscheinkontrolle durchgeführt. Ein junger Mann ohne Fahrschein begann ein Handgemenge mit drei Kontrolloren.

Erst mit Unterstützung der WEGA konnte der 18-Jährige, der laut Polizeisprecher Roman Hahslinger keinen Fahrschein bei sich hatte, zur Räson gebracht werden.

Widerstand gegen die Staatsgewalt am Währinger Gürtel

Die Spezialeinheit sei auf Streife gewesen und zufällig hinzugekommen, so Hahslinger gegenüber VIENNA.at. Ein Kontrollor sowie ein Beamter wurden bei der Amtshandlung verletzt. Der 18-Jährige wurde daraufhin festgenommen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel