18-jähriger Kärntner stellte sich nach Disco-Messerstecherei

Nach einer Massenrauferei samt Messerattacke in einer Klagenfurter Diskothek hat sich am Sonntag ein gesuchter 18-Jähriger der Polizei gestellt. Der Lehrling soll laut Polizei vier Personen mit einem Messer verletzt haben. Zu den Vorwürfen ist er nicht geständig, er gab lediglich Faustschläge zu. Zeugen und Opfer belasten ihn jedoch schwer. Er wurde festgenommen und in die Justizanstalt gebracht.

In der Nacht auf Sonntag sollen sechs junge Männer – darunter auch der 18-Jährige – eine 21-jährige Kellnerin der Disco massiv belästigt haben. In der Folge kam es zu einer Rauferei mit zehn Beteiligten. Der Klagenfurter Lehrling soll dabei ein Messer gezückt und zwei Personen schwer an den Armen, zwei weitere leicht verletzt haben.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung