18.000 Volksschulkinder bei “ATHLETICS light”

"Athletics light" startete in Wien.
"Athletics light" startete in Wien. - © PID Jobst
18.000 Wiener Volksschulkinder starteten am Montag mit den Bewerbstagen von “Athletics light”, einer der größten Schulsportveranstaltungen Europas.

Zum Start der Bewerbe von “ATHLETICS light” besuchte Stadtrat Mailath-Pokorny am Montag die teilnehmenden Kinder im Ernst-Happel-Stadion. 18.000 begeisterte Volksschüler messen sich noch bis 2. Mai in Leichtathletik-Disziplinen wie Schnelligkeit, Wendigkeit, Sprungkraft, Wurf und Ausdauer.

“ATHLETICS light” ist eine wunderbare Initiative, bei der auch meine Kinder schon teilgenommen haben. Es macht Freude zu sehen, wie viel Spaß die Schülerinnen und Schüler bei der Veranstaltung haben. Es wird damit ein wichtiger Grundstein gelegt, dass Bewegung auch in ihrem weiteren Leben ein fester Bestandteil bleibt”, so Stadtrat Mailath-Pokorny.

Bereits seit 17 Jahren findet “ATHLETICS light” aufgrund einer einzigartige Kooperation zwischen den Partnern Stadtschulrat für Wien, Wiener Sportmittelschulen, dem Sportamt der Stadt Wien, der Sportinitiative „Bewegung findet Stadt” sowie Sponsoren statt. Die Integration von Kindern mit besonderen Bedürfnissen ist dabei ein wichtiger Bestandteil, der für verbindende Erlebnisse und die Förderung von Teamgeist und Fairness steht. Das entscheidende Prinzip von “ATHLETICS light” ist, dass für den Erfolg immer die gemeinsame Leistung zählt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung