172 Drogenverdächtige an einem Tag in Thailand festgenommen

Akt.:
Die Polizei in Thailand hat 172 Menschen wegen des Verdachts auf Drogenhandel festgenommen, an einem einzigen Tag.

Wie örtliche Medien berichteten, stellten die Fahnder bei einer Razzia in Chiang Saen im Norden des Landes Metamphetamine im Wert von rund 2,6 Millionen Euro sicher. Die Polizei und das Militär gingen einem Fernsehbericht zufolge zusammen gegen illegale Drogen und Geldwäsche vor.

Das Grenzgebiet zwischen Nord-Thailand, Myanmar und Laos zählt zu den Regionen der Welt, in denen am meisten Drogen hergestellt und gehandelt werden.

Nach Angaben der Vereinten Nationen ist das sogenannte Goldene Dreieck das zweitgrößte Gebiet für den Anbau und die Verarbeitung von Opium. In den vergangenen Jahren konzentrierten sich die Drogenhändler aber auf Metamphetamine.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen