170 beschädigte Autos: Täter festgenommen

1Kommentar
170 beschädigte Autos: Täter festgenommen
© Bilderbox
In den vergangenen Monaten wurden in Wien-Simmering 170 Autos beschädigt. Dabei wurde ein erheblicher Sachschaden durch Lackschäden und Aufschlitzen der Reifen angerichtet. Nun gelang es der Polizei die Täter auszuforschen.

Zwei Männer, die in den vergangenen Monaten für zahlreiche Sachbeschädigungen in Wien-Simmering verantwortlich gewesen sein sollen, konnten Anfang Juli von der Polizei ausgeforscht werden. Dem 16-jährigen Gregor N. konnte nachgewiesen werden, dass er in der Nacht auf 28. Juni 42 Autoreifen aufgestochen hatte. Am 8. Juli wurde der 69-jährige Marian K. beim Beschädigen eines Fahrzeuges auf frischer Tat ertappt. Mit Hilfe von Videoermittlungen konnten ihm weitere 137 Fälle von Auto-Sachbeschädigungen zur Last gelegt werden, so die Polizei am Donnerstag zur APA.

Der beschuldigte Pensionist zeigt sich nicht geständig und sitzt seit seiner Festnahme in der Justizanstalt Josefstadt in U-Haft. Weitere Ermittlungen könnten die Anzahl der Delikte noch erhöhen. Im Gegenzug dazu gestand der 16-jährige Gregor N., dass er in der Lindenbauergasse nicht nur Reifen mit seinem Taschenmesser aufgestochen, sondern auch den Lack an zahlreichen Fahrzeugen zerkratzt hatte. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel