16-Jähriger wurde am Wiener Gürtel niedergestochen

1Kommentar
In der Nacht aus Samstag wurde einn 16-Jähriger am Wiener Gürtel niedergestochen.
In der Nacht aus Samstag wurde einn 16-Jähriger am Wiener Gürtel niedergestochen. - © APA (Symbolbild)
In der Nacht auf Samstag wurde ein 16-jähriger Asylwerber bei einer Rauferei am Wiener Gürtel durch Messerstiche schwer verletzt.

Nachdem Zeugen die Polizei alarmiert hatten, flüchteten die Beteiligten an der Rauferei am Lerchenfelder Gürtel gegen 1.15 Uhr in alle Richtungen. Ein Jugendlicher wurde bei dem Tumult schwer verletzt. Der Notarzt stellte bei ihm schwere Verletzungen durch drei Stiche – vermutlich durch ein Messer – fest, berichtete die Exekutive. Der 16-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, sein Zustand war am Samstag stabil.

Aufgrund der genauen Täterbeschreibung durch Augenzeugen konnte kurz nach der Rauferei ein Tatverdächtiger vor einem nahegelegenen Lokal angehalten werden. Der 23-Jährige wurde festgenommen. Er wurde noch nicht einvernommen. Die Tatwaffe konnte zunächst nicht gefunden werden.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel