16-Jähriger gestand zwei Vergewaltigungen in Linz

1Kommentar
Mutmaßlicher Serienvergewaltiger am Dienstag wegen Belästigung einer 13-Jährigen festgenommen. Mutmaßlicher Serienvergewaltiger am Dienstag wegen Belästigung einer 13-Jährigen festgenommen. - © Symbolbild/Bilderbox
Ein 16-Jähriger, der am Dienstag festgenommen wurde, nachdem er ein 13-jähriges Mädchen im Linzer Wasserwald bedrängt hatte, hat bei seiner Einvernahme auch zwei Vergewaltigungen gestanden.

Bereits im Juni und im August dieses Jahres sind in dem Gebiet zwei Frauen Opfer sexueller Gewalt geworden. Der Bursche wurde in die Justizanstalt Linz eingeliefert, berichtete die Pressestelle der Landespolizeidirektion am Mittwoch.

Ein Mann kam der 13-Jährigen zu Hilfe, als der Österreicher mit türkischem Migrationshintergrund sie in ein Gebüsch gezerrt hatte. Er schrie den Täter an, worauf dieser flüchtete. Das Mädchen wurde leicht verletzt und erlitt einen Schock. Ihr Retter verständigte die Polizei. Seit den Sexualverbrechen im Juni und August überwachte die Stadtpolizei Linz das Gebiet Wasserwald gezielt. Eine Fahrradstreife erwischte kurze Zeit später den Verdächtigen. Das Mädchen erkannte ihn bei der Gegenüberstellung. Der Bursche gestand bei seiner Einvernahme sowohl die versuchte Vergewaltigung am Nachmittag als auch die beiden zurückliegenden Taten, so die Polizei.

(APA)



Leserreporter
Feedback
1Kommentar
  1.  Was heißt "Österreicher mit türkischem Migrationshintergrund"? Nur weil ihm irgendein deppertes A-Loch die Staatsbürgerschaft geschenkt hat, ist dieser Höhlenmensch noch kein Österreicher. Stammt offensichtlich von Neanderthalern ab, ergo: ist Neanderthaler. Und hat hier punktgenau NICHTS verloren. Ab! Und die Sippe gleich mit. Fertig.
    Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
    - 0
    + 14
     

Werbung
Top Artikel auf Vienna.AT