16-jähriger Bursche von Gesimsteil verletzt

Ein 16-Jähriger wurde leicht verletzt
Ein 16-Jähriger wurde leicht verletzt - © APA (Sujet)
In Wien-Neubau ist am späten Samstagabend, den 30. Mai, ein 16 Jahre alter Bursch von einem herabfallenden Gesimsteil eines Mehrparteienhauses leicht verletzt worden. Der Jugendliche hatte großes Glück, denn das ziegelsteingroße Mauerstück traf ihn lediglich am Fuß, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Die Polizei sperrte die Myrthengasse und ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Kurz nach 23.00 Uhr passierte der Unfall. Der 16-Jährige war mit einem Freund in der Myrthengasse unterwegs. “Plötzlich spürte er einen Luftzug”, sagte Keiblinger. Der Gesimsteil verfehlte den Burschen “lediglich um wenige Zentimeter”, stürzte zu Boden, prallte ab und traf den 16-Jährigen am Fuß. Dieser erlitt Prellungen und Kratzwunden, wollte jedoch nicht von der Rettung behandelt werden.

Gesimsteil stürzte in Wien-Neubau ab

Die Jugendlichen verständigten die Polizei. Die Beamten entdeckten dann weitere, offensichtlich schadhafte beziehungsweise sanierungsbedürftige Mauerteile am Gebäude. Das Mehrparteienhaus wurde nach Polizeianagaben bereits saniert, das Gesims war schon teilweise renoviert worden. Bis zum Abschluss der Instandsetzungsarbeiten bleibt die Myrthengasse sowohl für Fußgänger, als auch für Fahrzeuge gesperrt. Die Polizei ermittelt gegen die Gebäudeverwaltung wegen fahrlässiger Körperverletzung, sagte Keiblinger.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen