1,5 Millionen Menschen bei Straßenkarneval in Rio de Janeiro

Akt.:
Ausnahmezustand in der Millionenmetropole
Ausnahmezustand in der Millionenmetropole - © APA (AFP)
Die älteste Karnevalsgruppe von Rio de Janeiro hat in den Straßen der Millionenmetropole ihr 100-jähriges Bestehen gefeiert. Rund eineinhalb Millionen Menschen zogen am Samstag mit dem Bloco “Cordao da Bola Preta” und fünf Musik-Trucks durch das Zentrum von Rio. Die Musik- und Tanzgruppen, die sogenannten Blocos, prägen neben den berühmten Samba-Schulen den Straßenkarneval in Brasilien.

Die “Cordao da Bola Preta” wurde 1918 gegründet und eröffnet mit ihrem Umzug am Samstag traditionell den Straßenkarneval in Rio de Janeiro. Am Freitag hatte Bürgermeister Marcelo Crivella im Sambodromo König Momo symbolisch die Stadtschlüssel übergeben und den Karneval damit offiziell eingeläutet.

Die örtliche Tourismusbehörde rechnet in diesem Jahr mit über 6,5 Millionen Feiernden beim Karneval in der Stadt am Zuckerhut, davon 1,5 Millionen Touristen. Die Hotels erwarten eine Auslastung von 85 Prozent.

(APA/dpa)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen