142 statt 70 km/h in NÖ: Motorradfahrer wollte Reifen einfahren

Der Biker rechtfertigte sich damit, dass er die Reifen einfahren wollte.
Der Biker rechtfertigte sich damit, dass er die Reifen einfahren wollte. - © APA (Sujet)
Am Dienstag ist ein Motorradfahrer mit 142 km/h auf der Gutensteiner Straße (B21) am Rohrer Berg unterwegs gewesen. Hier gilt eine Beschränkung von 70 km/h. Der Biker rechtfertigte sich nach dem Stop durch Wiener Neustädter Polizeibeamte damit, dass er neue Reifen montiert hat und diese einfahren wollte.

Der Mann aus dem Bezirk Neunkirchen wurde der Bezirkshauptmannschaft angezeigt. An dieser Stelle war bereits am vergangenen Samstag eine derart exzessive Geschwindigkeitsüberschreitung festgestellt worden: Nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich wurde ein Motorradfahrer aus dem Bezirk Baden angehalten, der laut Messung 146 km/h auf dem Tachometer hatte.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen