14 Wohnungseinbrüche in Wien: Bande von Polizei ausgehoben

2Kommentare
Zahlreiche Einbrüche sollen auf das Konto der Bande gehen.
Zahlreiche Einbrüche sollen auf das Konto der Bande gehen. - © dpa/Sujet
Niederösterreichische Kriminalisten haben eine in Wien und im Burgenland tätig gewesene Einbrecherbande zerschlagen. Acht Verdächtige sind in Haft. Geklärt wurden nach Angaben der Landespolizeidirektion auch Fälle von Schlepperei und Zuhälterei.

Den Beschuldigten – rumänische Staatsbürger im Alter von 22 bis 45 Jahren – waren bereits Ende vergangenen Jahres festgenommen worden. Auf ihr Konto sollen u.a. 14 Wohnhauseinbrüche in Wien, Traismauer (Bezirk St. Pölten) und Krems gehen. Zwei Einbrüche in Antiquitätengeschäfte in Mödling und Krems sowie ein Einbruch in ein Bekleidungsgeschäft in Mödling werden der Bande ebenfalls angelastet.

Bande gefasst: Auch Fälle von Schlepperei und Zuhälterei

Drei der Verdächtigen wurden zudem sechs Fälle von Schlepperei nachgewiesen. Laut Polizei waren irakische Staatsbürger u.a. von Budapest nach Wien und dann weiter in die Schweiz oder nach Belgien transportiert worden. Einer der Männer steht außerdem unter dem Verdacht der Zuhälterei in Wien. Nicht zuletzt soll auch ein räuberischer Diebstahl, ebenfalls in Wien, auf das Konto zweier Verdächtiger gehen.

Der von der Bande angerichtete Schaden wurde mit 240.000 Euro beziffert.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Werbung