14-jähriger Drogenbesitzer setzt sich zu Polizist ins Auto

Kurioser Vorfall auf der Wiener Augartenbrücke.
Kurioser Vorfall auf der Wiener Augartenbrücke. - © APA (Symbolbild)
Einen kuriosen Einsatz hatte Mittwochfrüh ein Polizist auf der Wiener Augartenbrücke.

Mittwochfrüh um 8:10 Uhr hielt ein Unbekannter auf der Augartenbrücke wild gestikulierend einen Streifenwagen der Polizei auf. Als der Beamte stoppte, um nach dem Befinden zu fragen, setzte sich der andere plötzlich ins Auto und zündete sich eine Zigarette an.

Trotz mehrmaliger Aufforderung wollte der Unbekannte das Fahrzeug nicht verlassen. Der 14-Jährige wurde festgenommen, die zwei Kugeln stellten sich bei der Untersuchung als Kokainkugeln heraus.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen