14. Höhenstraßen-Classic startet vor Q19

14. Höhenstraßen-Classic startet vor Q19
Das Q19 Einkaufsquartier Döbling im 19. Wiener Gemeindebezirk ist bereits zum fünften Mal Start und Ziel der Höhenstraßen Classic. Heuer geht die Wertungsfahrt am Freitag, 16. April, und Samstag, 17. April, über den Asphalt. Sie ist der erste Lauf zur österreichischen Staatsmeisterschaft für historische Fahrzeuge 2010.

Es hat Tradition: Zum fünften Mal ist das Einkaufsquartier Döbling Start und Ziel der Höhenstraßen Classic. „Der Oldtimer-Event, der sich zum Publikumsmagneten gemausert hat, findet heuer bereits zum 14. Mal statt. Erwartet werden mehr als 50 Fahrzeuge, darunter Marken wie Porsche, Mercedes-Benz, Jaguar oder Alfa-Romeo“, schildert Peter Urbanek vom Verein der Freunde des Automobils. „Für die Wienerinnen und Wiener ist diese Veranstaltung beim Q19 und entlang der Strecke eine ideale Gelegenheit, die Autos und deren Piloten kennenzulernen und die Faszination der Oldtimer hautnah zu erleben.“

Technische Abnahme am Freitag, 16. April 

Am Freitag, 16. April, findet ab 13.00 Uhr die technische Abnahme der Fahrzeuge statt. Anschließend können die Oldtimer auf dem Parkdeck 4 des Q19 bewundert werden. Der Nachtprolog, der die Piloten und ihre Oldtimer über eine 170 km lange Strecke führt, steht ab 18.00 Uhr auf dem Programm.

Wertungsfahrt am Samstag, 17. April

Am Samstag, 17. April, erfolgt um 9.00 Uhr der Startschuss für den Hauptbewerb der14. Höhenstraßen Classic. Die Oldtimer werden dann im Minutentakt vom Döblinger Bezirksvorsteher Adi Tiller auf die 250 km lange Strecke geschickt. Die ersten Teilnehmer werden gegen 16.00 Uhr im Q19 zurückerwartet. Als Highlight findet anschließend zum Abschluss der Höhenstraßen Classic vor dem Q19 eine spektakuläre Sonderprüfung statt.

Historische Ausstellung mit Porsche 917

Für ein adäquates Rahmenprogramm ist gesorgt: Allen Interessierten bietet die Ausstellung zur Geschichte der Höhenstraßen Classic, die von 12. bis 17. April im Q19 gezeigt wird, interessante Hintergrund-Informationen. Absolutes Highlight ist dabei der Porsche 917, der am Freitag, 16. April und Samstag, 17. April im Q19 zu bestaunen ist. Es handelt sich um eine perfekte Kopie jenes Fahrzeuges, mit dem 1971 Dr. Helmut Marko aus Graz gemeinsam mit seinem holländischen Partner Giis van Lennep das 24-Stunden-Rennen von Le Mans gewonnen hat. Der 12-Zylinder-Werkswagen von Porsche sorgte mit seinen rund 700 PS für eine Spitzengeschwindigkeit von 400 km/h auf der Geraden bei Mulsanne. Dr. Marko ist heute Chefberater des Red-Bull-Formel-1-Teams. Er gilt als Entdecker von Sebastian Vettel, der dieses Jahr als Mitfavorit für die Weltmeisterschaft gehandelt wird.

Attraktives Rahmenprogramm

Während die Kettcar-Racing-Tretautos (am 17. 4.) die kleinen Besucher auf den Plan rufen, dürfte die Carrera-Rennbahn (16. und 17. 4.) nicht nur für die Kids ihren Reiz haben. „Wir möchten alle Wienerinnen und Wiener herzlich einladen, im Q19 Einkaufsquartier Döbling vorbeizukommen und das Geschehen rund um diese faszinierende Oldtimer-Veranstaltung aus nächster Nähe mitzuerleben“, so Q19-Center-Manager Mag. Gernot Jung.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen