13 Todesurteile wegen Mordes an Polizisten in Ägypten

Ein Gericht in Ägypten hat 13 Angeklagte wegen Mordes zum Tode verurteilt, weil sie in eine Serie tödlicher Angriffe auf Polizisten verwickelt sein sollen. Das Gericht verurteilte zudem weitere 17 Mitangeklagte zu mehrjährigen Haftstrafen, teilte das Gericht am Donnerstag mit.

Den Angeklagten wird vorgeworfen, Mitglieder einer extremistischen Gruppe zu sein, die zahlreiche Anschläge und Angriffe gegen Sicherheitskräfte und -einrichtungen durchgeführt haben soll. Sechs Polizisten kamen dabei ums Leben.

Fünf Angeklagte seien freigesprochen worden. Gegen die Urteile kann Berufung eingelegt werden.

Seit dem Sturz von Präsident Mohammed Mursi durch das Militär kommt es in Ägypten immer wieder zu Angriffen, die vor allem Sicherheitskräfte treffen.

(APA/dpa)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen