13 Botschafter radeln zu Neujahrs-Empfang beim Bundespräsidenten

Die dänische Botschafterin per Rad am Weg zum Bundespräsidenten.
Die dänische Botschafterin per Rad am Weg zum Bundespräsidenten. - © APA
Nach dem Vorbild der dänischen Botschafter verzichteten heuer insgesamt 13 Botschafter auf ihren Dienstwagen und kamen per Fahrrad zum traditionellen Neujahrsempfang beim Bundespräsidenten in Wien.

Die Initiative kam von der dänischen Botschafterin Liselotte Plesner, die bereits die beide vergangenen Jahre demonstrativ mit ihrem rot-weißen Dienstfahrrad vorgefahren war. Sie will damit ein Zeichen setzen, wie sie am Dienstag erklärte, dass “jeder von uns dazu beitragen kann, unsere Städte besser und lebenswerter zu machen”. Fahrradfahren sei aber nicht nur nachhaltig, sondern auch “schnell, gesund und billig”, betonte Plesner.

Botschafter verzichten auf Dienstwagen und radeln zum Bundespräsidenten

Heuer konnte sie zwölf andere Botschafter dazu bewegen, es ihr gleichzutun. Die Diplomaten aus Deutschland, Schweden, Spanien, Großbritannien, Island, Polen, Tschechien, Ungarn, der Republik Moldau, Südafrika, Australien und Indonesien radelten daher gemeinsam zum feierlichen Empfang in die Hofburg.

Für einige Beobachter war vielleicht überraschend, dass auch Polens Botschafter dabei war, obwohl dessen Außenminister Witold Waszcykowski offenbar wenig für Radfahrer übrig hat. In einem Interview mit der “Bild”-Zeitung kritisierte er jüngst das linke Politik-Konzept der Vorgängerregierung: “Als müsse sich die Welt nach marxistischem Vorbild automatisch in nur eine Richtung bewegen – zu einem neuen Mix von Kulturen und Rassen, eine Welt aus Radfahrern und Vegetariern, die nur noch auf erneuerbare Energie setzen und gegen jede Form der Religion kämpfen.” Das habe mit traditionellen polnischen Werten nichts zu tun, erklärte der Außenminister.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen