Nach Brand in Wien-Liesing mit zwei Toten: Zwei Ursachen möglich

Die Brandursache konnte eingeschränkt werden.
Die Brandursache konnte eingeschränkt werden. - © pixabay.com (Sujet)
Nach dem Brand in einem Einfamilienhaus in Wien-Liesing, bei dem am Freitag ein älteres Ehepaar starb, konnten nun zwei mögliche Ursachen für das Feuer gefunden werden.

Am Freitag, den 09. März, gegen 11.45 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einem Wohnhausbrand in die Paminagasse gerufen, bei dem zwei Pensionisten – ein 82-jähriger Mann und seine 77-jährige Ehegattin – ums Leben kamen.

Das Paar war pflegebedürftig. Seine Betreuerin befand sich nicht zu Hause, als der Brand ausbrach. Sie kehrte zurück, als der Einsatz der Feuerwehr bereits in Gang war und erlitt einen schweren Schock.

Wohnhausbrand in Wien-Liesing: Zwei Ursachen möglich

Die Brandgruppe des Landeskriminalamts konnte die Brandursache nun auf zwei mögliche Ursachen, nämlich technischen Defekt (ausgehend von einer Tischlampe) oder nachglühende Teilchen einer Pfeife einschränken. Ein Fremdverschulden kann demnach ausgeschlossen werden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Liesing
1230.VIENNA.AT