Mutmaßlicher U4-Vergewaltiger stellte sich: “Alles einvernehmlich”

Akt.:
8Kommentare
Der Junge Verdächtige stellte sich gestern der Polizei.
Der Junge Verdächtige stellte sich gestern der Polizei. - © APA/BARBARA GINDL
Der 18-Jährige, der im Jänner eine 19-Jährige nach einem Disko-Besuch in Wien vergewaltigt haben soll, hat sich bei der Polizei gestellt. Laut ihm war der Sex einvernehmlich.

Am 28.01.2018 sprach der Tatverdächtiger eine 19-Jährige in der Meidlinger Diskothek U4 an und erkundigte sich, ob es ihr gut gehe, weil sie einen alkoholisierten Eindruck mache. Als die Frau das Lokal verließ, um nach Hause zu fahren, begleitete sie der Tatverdächtige zur Wohnung der Großmutter der 19-Jährigen in Liesing, in der die junge Frau übernachten wollte.

18-Jähriger nicht geständig

Während die 19-Jährige angab, dass sie vom jungen Mann zum Geschlechtsverkehr gezwungen wurde, spricht der 18-jährige von einvernehmlichem Sex. Er stellte sich am Freitag, 6. April, nach einer Lichtbildfahndung der Polizei.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


8Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Liesing
1230.VIENNA.AT