Knapp einjähriges Kind in Wien durch heißes Teewasser schwer verletzt

Akt.:
Das Kind zog sich durch heißes Teewasser schwere Verletzungen zu.
Das Kind zog sich durch heißes Teewasser schwere Verletzungen zu. - © APA/HERBERT NEUBAUER
In Wien hat sich am Mittwoch, 30. August, ein knapp einjähriges Kind mit heißem Teewasser schwere Verbrennungen am Oberkörper zugezogen.

Der Vorfall ereignete sich im 23. Wiener Gemeindebezirk. Die Eltern des Kindes wurden durch die Rettungsleitstelle telefonisch bei den Erste Hilfe-Maßnahmen unterstützt, das Kind danach per Hubschrauber ins Spital geflogen. Dies teilte die Berufsrettung am Mittwochabend mit. Auf Anfrage der APA hieß es, dass sich das Kind außer Lebenfgefahr befinde. Es war vorerst unklar, wie es zu dem Unfall kam.

APA/Red.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Liesing
1230.VIENNA.AT