Biker erlitt bei Verkehrsunfall auf A23 in Wien-Liesing tödliche Kopfverletzungen

Akt.:
Der 28-Jährige wurde von der Berufsrettung reanimiert, verstarb jedoch im Krankenhaus.
Der 28-Jährige wurde von der Berufsrettung reanimiert, verstarb jedoch im Krankenhaus. - © bilderbox.com (Sujet)
Am Samstag verunglückte ein Motorradfahrer auf der A23 tödlich. Der 28-Jährige erlitt bei einem Sturz schwere Kopfverletzungen.

Ein 28 Jahre alter Motorradlenker ist nach einem Verkehrsunfall am Samstagabend auf der Wiener Südosttangente im Krankenhaus gestorben. Der Mann war bei der Abfahrt Inzersdorf mit einer Betonleitwand kollidiert und gestürzt. Er wurde noch reanimiert, erlag im Spital jedoch seinen schweren Kopfverletzungen, berichtete die Polizei am Montag. Der Unfall passierte gegen 23.00 Uhr. Nach Polizeiangaben besaß der Mann keinen A-Führerschein. Das Motorrad gehörte dem Wiener.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Liesing
1230.VIENNA.AT