Zweikampf in der Donaustadt mit Stein und Küchenmesser

Akt.:
Nach einer Handgreiflichkeit kam es in der Donaustadt zu einer Festnahme
Nach einer Handgreiflichkeit kam es in der Donaustadt zu einer Festnahme - © APA (Sujet)
Am Donnerstagabend eskalierte eine Streiterei wegen angeblicher Schulden zwischen zwei Männern in einer Wohnung in der Hirschstettner Straße. Nach einer gemeinsamen Autofahrt trugen der 35-Jährige und sein 39 Jahre alter Kontrahent die Auseinandersetzung auf den Güterweg in der Breitenleer Straße aus.

Dabei verletzte der jüngere Mann sein Gegenüber mit einem Stein am Kopf und versuchte anschließend zudem, ihn mit einem Küchenmesser zu attackieren. Der 39-Jährige zeigte sich jedoch so wehrhaft, dass sein Angreifer schließlich zu Fuß die Flucht antrat. Der Beschuldigte wollte selbst eine Anzeige wegen Körperverletzung  erstatten, wurde dabei jedoch festgenommen, während der 39 Jahre alte Mann von der Rettung angesichts einer aufgeplatzen Wunde am Kopf sowie wegen Kratz- und Schürfwunden versorgt wurde.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Donaustadt
1220.VIENNA.AT