Wien-Donaustadt: Mann nach Herz-Kreislauf-Stillstand erfolgreich reanimiert

Akt.:
Der Mann konnte erfolgreich reanimiert werden.
Der Mann konnte erfolgreich reanimiert werden. - © Berufsrettung Wien
Ein 55-jähriger Kayak-Fahrer konnte am Montagnachmittag erfolgreich reanimiert werden, nachdem er bei der Anlegestelle an der Kagraner Brücke in Wien plötzlich Brustschmerzen bekam.

Gegen 17 Uhr wurde die Berufsrettung Wien zu einer Bootsanlegestelle an der Kagraner Brücke (Ecke Arbeiterstrandbad Straße) alarmiert. Nach einem Kajak-Ausflug ist ein 55-jähriger Mann zurück an die Anlegestelle gepaddelt, weil er sich unwohl fühlte. Bei der Anlegestelle spürte er plötzlich Brustschmerzen. Er rief laut um Hilfe. Sofort wählte ein Passant – der selbst Arzt ist – den Notruf 144.

Nur wenige Minuten nachdem die Berufsrettung Wien eintraf, erlitt der Patient einen Herz-Kreislauf-Stillstand und musste an Ort und Stelle reanimiert werden. Insgesamt vier Teams der Berufsrettung Wien kämpften erfolgreich um das Leben des Patienten. Der 55-jährige wurde mit dem Wiener Rettungshubschrauber zur weiteren Behandlung ins Spital gebracht.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Donaustadt
1220.VIENNA.AT