Wien-Donaustadt: Lkw bleibt mit Ladekran an Bahnunterführung hängen

Der Lkw sowie der Ladekran wurden bei dem Unfall schwer beschädigt.
Der Lkw sowie der Ladekran wurden bei dem Unfall schwer beschädigt. - © MA 68 Lichtbildstelle
In der Breitenleer Straße in Wien-Donaustadt rammte am Dienstag ein Lkw-Fahrer eine ehemalige Bahnunterführung mit einem Ladekran. Der Fahrer wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Der Unfall geschah am frühen Nachmittag des 19. Dezembers im 22. Wiener Gemeindebezirk. Der auf dem Lkw befestigte Kran blieb dabei an der Brücke hängen und hob das gesamte Fahrzeug unter der Brücke hoch. Dadurch wurde die Fahrerkabine an die Unterseite der Brücke gedrückt. Der Lkw riss nach der Unterführung einen hölzernen Lichtmasten um und kam dann zum Stehen. Der Fahrer wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht, die Berufsfeuerwehr Wien sicherte das Fahrzeug und reinigten die Straße vom auslaufenden Hydrauliköl.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Donaustadt
1220.VIENNA.AT