Verschmutzung in der Alten Donau: Wiener Feuerwehr rückte mit schwerem Gerät aus

Die Feuerwehr musste mit schwerem Gerät ausrücken.
Die Feuerwehr musste mit schwerem Gerät ausrücken. - © Erich Weber
Am Samstagabend gegen 19:30 Uhr riefen Mitglieder der Naturfreunde Alte Donau die Feuerwehr, weil sie einen Schleier im Wasser nahe ihrem Badesteg bemerkten. Die Wiener Feuerwehr musste dabei mit schwerem Gerät ausrücken.

Gleich nach der Ankunft der Feuerwehr gab es aber Entwarnung. Bei der Verunreinigung handelte es sich weder um Öl noch Benzin, die Feuerwehr konnte die Verschmutzung mit Filtermatten rasch beseitigen. Als Stunden später eine erneute Wassermessung durchgeführt wurde, wurden keinerlei Verschmutzungen gemessen. “Das Wasser in der Alten Donau hatte wieder Trinkwasserqualität”, so ein Feuerwehrsprecher. Woher die Verunreinigung kam, ist noch unklar.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Donaustadt
1220.VIENNA.AT