U6-Störung: Brand sorgt für U-Bahn-Ausfälle

Akt.:
1Kommentar
Die U6 stand wegen eines Brandes still Die U6 stand wegen eines Brandes still - © Wiener Linien
Am späten Dienstagvormittag kam es gegen 11:30 zum Brand einer Garnitur der Linie U6 im Bereich der Räder. Die U-Bahn-Linie war vorübergehend beeinträchtigt, Ausfälle und längere Wartezeiten sind nach wie vor die Folge.

0
0

Nach Angaben von Wiener Linien-Pressesprecher Dominik Gries gegenüber VIENNA.AT ereignete sich der Kleinbrand vor 11.30 Uhr im Bereich der Station Dresdner Straße. Aus unbekannter Ursache hatten die Räder eines Zuges Feuer gefangen – ob wegen einer weggeworfenen Zigarette, Überhitzung oder aus einem anderen Grund war laut Gries noch nicht bekannt.

Brand der U6 wurde rasch gelöscht

Der Brand konnte laut Gries mit einem Handfeuerlöscher gelöscht werden, dennoch wurde zur Sicherheit die Feuerwehr gerufen. Der Zug musste eingezogen werden. Zunächst war kein Verkehr auf der U6 zwischen den Stationen Jägerstraße und Floridsdorf möglich. Der Betrieb der U6 konnte gegen 12:15 Uhr wieder plangemäß aufgenommen werden, Gries zufolge ist aber noch bis 13:00 oder 13:30 Uhr mit unregelmäßigen Zugsfolgen und Verspätungen der U6 zu rechnen.



0
0
Leserreporter
Feedback
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Donaustadt
1220.VIENNA.AT