Nach Einbruchsversuch im Haus der Wiener Polizei: Mann wollte 8 Meter tief springen

1Kommentar
Im Haus der Wiener Polizei wollten zwei Pesonen in ein Fahrzeug einbrechen.
Im Haus der Wiener Polizei wollten zwei Pesonen in ein Fahrzeug einbrechen. - © APA (Sujet)
In der Wiener Donaustadt versuchten zwei Personen am Samstag im Haus einer Polizeistation in ein Fahrzeug einzubrechen. Beim Versuch zu flüchten, wollte ein 19-jähriger Beteiligter rund acht Meter hinab auf eine Straße springen. 

Gegen 5 Uhr vernahmen Polizisten der Polizeiinspektion Wagramer Straße verdächtige Geräusche aus dem hauseigenen Parkdeck. Als sie nachsahen, entdeckten die Beamten eine männliche und eine weibliche Person, die sich hinter einem Fahrzeug versteckten. Plötzlich sprang der 19-jährige Verdächtige auf und versuchte zu flüchten. Dabei wollte er über eine Mauer springen. Allerdings geht es dort rund acht Meter in die Tiefe.

Bevor der Mann auf die Straße springen konnte, wurde er von einem Polizisten eingeholt und angehalten. Der 19-Jährige eine 16-Jährige wurden vorläufig festgenommen.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Donaustadt
1220.VIENNA.AT