Handtasche gewaltsam entrissen: 51-Jähriger verfolgt Räuber in Wien-Donaustadt

Akt.:
Einer 54-Jährigen wurde in Wien-Donaustadt gewaltsam die Handtasche geraubt.
Einer 54-Jährigen wurde in Wien-Donaustadt gewaltsam die Handtasche geraubt. - © APA (Sujet)
In Wien-Donaustadt wurde am Donnerstag eine 54-Jährige beraubt. Ihr wurde gewaltsam die Handtasche entrissen. Der Täter ergriff die Flucht. Ein Passant verfolgte den Mann.

Gegen 15.15 Uhr näherte sich der 31-jährige Tatverdächtige der Frau von hinten und entriss der 54-Jährigen im Bereich der Bienefeldgasse gewaltsam die Handtasche. Die Frau versuchte noch, diese festzuhalten, was aber misslang. Der Mann rannte mit der Tasche davon, die Frau verfolgte ihn. Ein 51-jähriger Passant wurde darauf aufmerksam und übernahm die Verfolgung. Dabei fand er eine weggeworfene Wollhaube, verlor den Räuber aber aus den Augen.

Als die Polizei einen Linienbus kontrollierte, verhielt sich der Mann auffällig nervös. Er zeigte sich sofort geständig und wurde festgenommen. Die Beamten konnten das geraubte Geld sicherstellen. In seiner Einvernahme gab der Österreicher an, dass er sich mit dem erbeuteten Geld Lebensmittel kaufen wollte.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Donaustadt
1220.VIENNA.AT