Donaustadt: Verfolgungsjagd mit 180 km/h nach Polizeikontrolle

Akt.:
Ein 17-Jähriger lieferte sich mit der Polizei eine Verfolgungsjagd
Ein 17-Jähriger lieferte sich mit der Polizei eine Verfolgungsjagd - © APA (Sujet)
Ein 17-Jähriger lieferte sich in der Donnerstagnacht eine haarsträubende Verfolgungsjagd mit der Polizei durch die Donaustadt bis nach Niederösterreich.

Bei einer Schwerpunktaktion gegen 23 Uhr missachtete der Fahrzeuglenker eines blauen Mitsubishi die Anhaltung und fuhr teilweise mit bis zu 180 km/h von der Esslinger Hauptstraße, Schafflerhofstraße, Breitenleer Straße nach Niederösterreich durch Raasdorf.

Verfolgungsjagd durch die Donaustadt nach Polizeikontrolle

Bei der Verfolgung kam es zu mehrere Verwaltungsübertretungen, der 17-Jährige versuchte zudem, zivile Blaulichtfahrzeuge zweimal abzudrängen. Im niederösterreichischen Raasdorf hielt der flüchtige Steirer freiwillig an und wollte der Polizei zu Fuß entkommen, wurde jedoch vor Ort verhaftet. Der Beschuldigte war mit gestohlenen Kennzeichnen (Diebstahl vom 2.5.2017 aus Plankenmaisstraße in Wien-Donaustadt laut Angaben des 17-Jährigen) unterwegs, einen Führerschein besitzt der 17-Jährige nicht. Den Wagen selbst habe er auf einer Internetplattform gekauft, gab er in der Befragung an.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Donaustadt
1220.VIENNA.AT