Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

12.000 Besucher: Das war der 1. Tag bei der Beach Volleyball WM in Wien

Das war der 1. Tag bei der Beach Volleyball WM in Wien.
Das war der 1. Tag bei der Beach Volleyball WM in Wien. ©ACTS Sport Mitter
Die Veranstalter der Beach Volleyball WM 2017 in Wien freuten sich über einen sensationellen Auftakt. Rund 12.000 Besucher strömten am Freitag auf die Donauinsel und konnten gleich vier Österreich-Paarungen am Sand sehen.
Alle Bilder vom Eröffnungstag
Ermacora/Pristauz scheitern
Doppler/Horst siegreich
Schwaiger/Schützenhöfer: Sieg
Rimser/Plesuitschnig verlieren

12.000 Besucher machten den ersten Tag der FIVB Beach Volleyball Weltmeisterschaften presented by A1 auf der Donauinsel zu einem grandiosen Erfolg. Gekrönt wurde er durch den Auftaktsieg von Clemens Doppler und Alex Horst in der vollen und vor Begeisterung brodelnden Red Bull Beach Arena.

Erster Tag der Beach Volleyball WM in Wien: 12.000 Besucher

Clemens Doppler brachte die Verblüffung nach dem 21:19, 21:15 gegen das iranische Duo Salemi/Raoufi auf den Punkt: „Ich hab’ mir nie gedacht, never ever, dass das Stadion vor dem Viertelfinale voll wird. Wir haben nicht gewusst, was uns am ersten Tag erwartet. Dann sind wir die Treppen raufgegangen und stehen auf einmal vor einem bummvollen Stadion. Und das am ersten Tag.“ Das, sowie die durchwegs positive Stimmung, so Doppler, gebe es eben nur in diesem Sport. „Das war heute die beste Werbung für die kommenden Tage und diese WM! Besser geht’s nicht!“ Weiter geht es für die beiden Lokalmatadore am Sonntag (19 Uhr) gegen Nusbaum/Vandenburg (CAN).

Siege und Niederlagen für Österreicher

Aus österreichischer Sicht gestalteten auch Steffi Schwaiger und Kathi Schützenhöfer ihren Einstieg ins Turnier erfolgreich. Sie überwanden die Thailänderinnen Radarong/Udomchavee und ihre Nervosität recht knapp in drei Sätzen. Niederlagen hingegen setzte es für Conny Rimser/Lena Plesiutschnig und Martin Ermacora/Moritz Pristauz, die sich übermächtigen Gegnern jeweils in zwei Sätzen beugen mussten.

IOC-Präsident Thomas Bach besucht Donauinsel

Am Samstag stattet Thomas Bach der FIVB Beach Volleyball WM presented by A1 einen Besuch ab. Um 15 Uhr nimmt der deutsche Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) auf dem Center Court den ersten Aufschlag der Partie Tobias Winter/Robin Seidl (AUT) gegen Brunner/Patterson (USA) vor.

>> VIENNA.at berichtet LIVE von der Beach Volleyball WM in Wien

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • 12.000 Besucher: Das war der 1. Tag bei der Beach Volleyball WM in Wien
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen