Wien-Floridsdorf: Spatenstich für neues Telekom-Datencenter

Akt.:
Die Telekom Austria erreichtet ein neues Datencenter in Wien-Floridsdorf.
Die Telekom Austria erreichtet ein neues Datencenter in Wien-Floridsdorf. - © APA
Bis Ende des Jahres 2018 soll in Wien-Floridsdorf auf einer Fläche von rund 12.000 Quadratmetern ein Datencenter der Telekom Austria entstehen.

Margarete Schramböck, Chefin der Österreich-Tochter A1, versicherte am Mittwoch, in der ORF-“ZiB” zu Mittag, dass damit die Daten der heimischen Firmen auch in Österreich bleiben würden.

In der Vergangenheit hatte der Grüne Sicherheitssprecher Peter Pilz mehrfach den Vorwurf erhoben, dass der US-Geheimdienst NSA in den Leitungen der Telekom Austria schnüffelte. Die Telekom, die sich mehrheitlich im Besitz der mexikanischen Amercia Movil befindet, betonte damals, dass sie keine Beweise für Spionage in ihren Netzen finden konnte.

Der Bau des Catencenters in Wien-Floridsdorf wird rund 40 Millionen Euro kosten.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Floridsdorf
1210.VIENNA.AT