Polizisten fanden 41 Cannabispflanzen und illegale Waffen in Wiener Wohnung

Akt.:
Die Cannabispflanzen wurden durch Zufall von den Polizisten entdeckt.
Die Cannabispflanzen wurden durch Zufall von den Polizisten entdeckt. - © LPD Wien
Durch Zufall entdeckten Polizisten am 27. Februar Cannabispflanzen in einer Wohnung in Wien-Floridsdorf. Weil ein Mann bei einer Personenkontrolle keinen Ausweis bei sich hatte, folgten ihm die Polizisten zur Identitätsfeststellung in seine Wohnung. Dort nahmen sie einen intensiven Cannabisgeruch wahr.

Am 27. Februar gegen 09:30 Uhr wurden Polizisten wegen eines freilaufenden Hundes in den Bereich des Bahnhofsplatzes gerufen. Der Hund eines 32-jährigen Mannes belästigte laut Zeugenangaben Passanten auf der Straße. Die Polizisten der Polizeiinspektion Kummergasse konnten den Hundebesitzer im Bereich der Jedlersdorferstraße einer Personenkontrolle unterziehen. Da der 32-Jährige keine Ausweisdokumente bei sich hatte, begleiteten die Beamten den Mann in seine Wohnung, um dort seine Identität festzustellen.

Drogen und Waffen in Wiener Wohnung

In der Wohnung nahmen die Polizisten einen intensiven Cannabisgeruch wahr. Sie fanden schließlich 41 Cannabispflanzen und etwa 40 Gramm Cannabiskraut in der Wohnung. Neben dem Suchtgift und den dazugehörigen Utensilien wurden auch eine Langwaffe und eine Machete durch die Polizisten sichergestellt. Das Gewehr war nicht registriert. Der 32-Jährige wurde angezeigt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Floridsdorf
1210.VIENNA.AT