Familienstreit in Wien-Floridsdorf eskalierte: 15-Jähriger versuchte Vater mit Teller zu bewerfen

Akt.:
Die Polizisten wurden gerufen, um den Familienstreit zu schlichten.
Die Polizisten wurden gerufen, um den Familienstreit zu schlichten. - © APA/HELMUT FOHRINGER
Am 1. März eskalierte ein Familienstreit in einer Wohnung in der Oswald Redlich Gasse in Wien-Floridsdorf. Ein 15-Jähriger wollte seinen Vater mit einem Teller bewerfen. Der Mann rief daraufhin die Polizei.

Ein 15-Jähriger ist am Donnerstag in Wien-Floridsdorf nach einem Tritt gegen eine Polizistin festgenommen worden. Zuvor ist der Teenager mit seinem Vater wegen seiner Weigerung in die Schule zu gehen in Streit geraten. Als der Sohn dann gegen 8.30 Uhr mit einem Teller nach seinem Vater warf, rief dieser die Polizei zur Hilfe. Der 15-Jährige begann die Beamten bereits zu beschimpfen, als diese die Situation in der Oswald-Redlich-Straße klären wollten. Schließlich trat er einer Polizistin gegen die Hand. Sie erlitt dadurch eine Prellung am Daumen sowie am Gelenksbereich an der sogenannten Wachstumsfuge, berichtete Polizeisprecher Daniel Fürst am Freitag. Der Teenager wurde festgenommen, die Polizistin konnte den Dienst aufgrund der Verletzungen nicht fortsetzen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Floridsdorf
1210.VIENNA.AT