Bahnhof Traisengasse: Jugendliche schlugen und traten auf Schlafenden ein

Akt.:
2Kommentare
Weil ein Schlafender attackiert wurde, kam es zu einem Polizeieinsatz
Weil ein Schlafender attackiert wurde, kam es zu einem Polizeieinsatz - © APA/ROBERT JAEGER
Im Bereich des Bahnhofes Traisengasse in Wien-Brigittenau kam es in der Nacht auf Freitag zu einem Fall von absichtlicher schwerer Körperverletzung: Einem Obdachlosen wurde von drei Burschen die Nase gebrochen.

Drei Jugendliche haben in der Nacht auf Freitag in Wien-Brigittenau auf einen schlafenden Obdachlosen eingeschlagen. Das Opfer, ein 55-jähriger Mann, erlitt einen Nasenbeinbruch. Die drei Burschen wurden kurze Zeit später von der Polizei festgenommen, berichtete diese in einer Aussendung am Freitag.

Jugendliche schlugen und traten den Schlafenden

Gegen 1.30 Uhr verständigte ein Zeuge wegen des Verletzten beim Bahnhof die Einsatzkräfte. Der 55-Jährige gab an, dass er eingeschlafen und plötzlich von drei Personen geschlagen und getreten worden war. Die Berufsrettung brachte ihn mit Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus. Ein 18 Jahre alter Georgier und zwei Österreicher im Alter von 17 und 18 Jahren wurden nahe des Bahnhofs festgenommen.

Später am Freitag wurden neue Hintergründe zu dem Vorfall in Wien-Brigittenau bekannt – die aktuellen Infos finden Sie hier.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Brigittenau
1200.VIENNA.AT