Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

1:2! Austria Lustenau blamiert sich beim FAC Wien

©Gepa
Im letzten Auswärtsspiel des Jahres beim Schlusslicht FAC Wien blamiert sich Austria Lustenau mit dem neuen Trainer-Quartett und verlor mit 1:2. Trotz der neunten Saisonpleite blieben die Grün-Weißen an der sechsten Stelle, aber der Aufstieg  und Rückkehr in die Bundesliga rückt in weite Ferne.

Ausgerechnet zum Trainerdebüt von Michael Kopf, der für Austria Lustenau die von der Bundesliga geforderte Lizenz hat, blamiert sich das Vorarlberger Team beim Schlusslicht FAC Wien mit 1:2. Ein Tor des eingewechselten Brasilianers Lucas Barbosa nach 74 Minuten reichte den Lustenauern im letzten Auswärtsspiel des Jahres nicht einmal zu einem Punktgewinn. Die Floridsdorfer siegen dank den Treffern von Lubega (34.) und Kröpfl (60.) knapp und zitterten sich zum Heimsieg. Die Austria kam erst in der Schlussphase auf Touren, doch die gute Endphase war doch zuwenig. Das Lustenauer Trainerquartett Gernot Plassnegger, Michael Kopf, Daniel Ernemann und Thiago de Lima musste in der Startaufstellung gezwungermaßen Umstellungen vornehmen. Alexander Joppich an Stelle für Pius Dorn, Kursat Güclü spielte statt dem gesperrten Daniel Tiefenbach und Petar Pavlovic erhielt vorerst das Vertrauen gegenüber Christopher Drazan. Unter Gernot Plassnegger unterlag man erstmals auf fremden Platz, auch diese kleine Erfolgsserie ging zu Ende. Immerhin hatte Austria Lustenau sieben Zähler aus den letzten drei Auswärtsspielen geholt. Im letzten Meisterschaftsspiel des Jahres trifft Austria Lustenau am Freitag, 1. Dezember, 20.30 Uhr, Reichshofstadion, auf den Tabellenführer SV Ried mit zahlreichen Vorarlbergern im Aufgebot.

Fußball Sky Go Erste Liga, 19. Spieltag

FAC Wien – SC Austria Lustenau 2:1 (1:0)

Torfolge: 34. 1:0 Lubega, 60. 2:0 Kröpfl (Freistoß), 74. 2:1 Lucas Barbosa

SC Austria Lustenau: Sebald; Grasegger, William, Kobleder, Joppich (84. Sobkova); Marco Krainz, Güclü; Dossou, Ashimeru, Pavlovic (57. Drazan); Ronivaldo (63. Lucas Barbosa)

Es fehlten: Daniel Tiefenbach (Gelb-Rot-Sperre), Joao Pedro, Paulo Victor (beide rekonvaleszent), Pius Dorn (Rückenprobleme), Gabryel Monteiro, Firat Tuncer (beide Ausländerregelung)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • 1:2! Austria Lustenau blamiert sich beim FAC Wien
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen