Lebensrettung an 43er-Haltestelle in Wien-Hernals

Das Leben des 70-Jährigen konnte durch den raschen Einsatz gerettet werden.
Das Leben des 70-Jährigen konnte durch den raschen Einsatz gerettet werden. - © LPD Wien/APA-Sujet
Am Mittwoch brach ein 70-Jähriger in einer Straßenbahnhaltestelle in Wien-Hernals plötzlich zusammen. Polizisten und ein zufällig anwesender Rettungssanitäter konnten das Leben des Mannes retten.

Gegen 12.45 Uhr brach der 70-Jährige plötzlich in der Straßenbahnhaltestelle der Linie 43 zusammen. Er lag regungslos am Boden und zeigte keine Vitalfunktionen mehr. Durch die lebensrettenden Sofortmaßnahmen (Herzdruckmassage und Defibrillator) der Polizisten und eines zufällig anwesenden Rettungssanitäters konnte der 70-Jährige der Berufsrettung Wien übergeben werden, die den Mann in ein Spital brachte. Der behandelnde Arzt bedankte sich für das rasche Einschreiten der Beamten.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Hernals
1170.VIENNA.AT