Zimmerbrand in Ottakring führte Polizisten zu Cannabisplantage

Die Polizisten entdeckten in einer Nachbarwohnung 300 Cannabispflanzen.
Die Polizisten entdeckten in einer Nachbarwohnung 300 Cannabispflanzen. - © APA (Sujet)
In der Nacht auf Montag entdeckten Polizisten nach einem Zimmerbrand in Ottakring 300 Hanfpflanzen in einer leer stehenden Unterkunft.

Ein Zimmerbrand hat die Polizei in Wien-Ottakring in der Nacht auf Montag zu 300 Hanfpflanzen in einer Nachbarwohnung geführt. Die Mieterin der Brandwohnung konnte sich selbst ins Freie retten, sie wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Die Polizei übernahm die Ermittlungen.

Cannabisplantage entdeckt: 300 Pflanzen sichergestellt

Als die Feuerwehr gegen 00.30 Uhr zu dem Mehrparteienhaus in der Römergasse kam, drang bereits dichter Rauch aus dem hofseitigem Fenster im dritten Stock. Die 25-jährige Mieterin saß auf dem Gehsteig vor dem Haus, sie wurde mit Sauerstoff versorgt und der Berufsrettung übergeben.

Eine Ecksitzbank hatte aus bisher unbekannter Ursache in der Wohnung der Frau Feuer gefangen. Unter Atemschutz löschten die Einsatzkräfte binnen weniger Minuten den Zimmerbrand. Weil das Stiegenhaus völlig verraucht war, kontrollierten die Feuerwehrleute die angrenzenden Wohnungen. In einer leer stehenden Unterkunft fanden sie die Cannabisaufzuchtanlage.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Ottakring
1160.VIENNA.AT