Drogen-Einsatz bei U6-Station in Wien: Cannabispflanzer aus Ungarn geschnappt

Bei der U6-Station Josefstädter Straße kam es zu einem Drogen-Einsatz
Bei der U6-Station Josefstädter Straße kam es zu einem Drogen-Einsatz - © Wiener Linien/ Thomas Jantzen (Sujet)
In seiner Heimat soll ein 33-jähriger Ungar eine Freiluftplantage mit mehr als 100 Cannabispflanzen betrieben haben. Deshalb fahndete die ungarische Behörde per Haftbefehl nach dem Mann. Geschnappt wurde er am Donnerstag bei einer U6-Station in Wien-Ottakring.

Bei einem Drogen-Einsatz der Bereitschaftseinheit im Bereich der U-Bahn-Station Josefstädter Straße in Ottakring klickten für den 33-Jährigen die Handschellen, berichtete die Polizei.

Festnahme nach Einsatz in Ottakring

Die Beamten kontrollierten am Donnerstag am Vormittag eine Gruppe von drei Männern. Bei dem Ungarn, einem 37-jährigen Tschetschenen und einem 39-jährigen Österreicher wurden 13 Säckchen Cannabiskraut und etwas Bargeld gefunden. Im Zuge der Amtshandlung stelle sich heraus, dass der 33-Jährige per Haftbefehl gesucht wurde. Er wartet nun in der Justizanstalt auf seine Auslieferung.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Ottakring
1160.VIENNA.AT