Chanson-Meister Charles Aznavour mit berührendem Konzert in Wien

CHarles Aznavour begeisterte sein Wiener Publikum.
CHarles Aznavour begeisterte sein Wiener Publikum. - © ABD0138_20171209 - WIEN - …STERREICH: Der armenisch-franzšsische SŠnger Charles Aznavour wŠhrend eines Konzertes am Samstag 9. Dezember 2017 in der Stadthalle in Wien. - FOTO: APA/HERBERT P. OCZERET
Am Samstagabend begeisterte Chanson-Altmeister Charles Aznavour (93) sein Publikum in der Wiener Stadthalle mit einem berührenden und bravourösen Abend.

Der Chanson-Altmeister schenkte den Fans einen eineinhalbstündigen Auftritt voll von Melancholie und Liebe, aber auch Augenzwinkern und Drive. Und vor allem: mit zahllosen Hits.

Der Chanson-Altmeister zu Gast in der Wiener Stadthalle

Entdeckt von Edith Piaf, gehört Charles Aznavour in die Riege der ganz großen Chansonniers und somit französischen Superstars der 1950er- und 1960er-Jahre. Fast alle anderen sind schon längst tot: die Piaf, der Belgier Jacques Brel, Leo Ferre, Jean Trenet, Gilbert Becaud und Henri Salvador… doch Aznavour lebt noch, und wie: Mit 93 absolviert er den Bühnenabend fast durchgehend stehend, “dirigiert” die formidable Band und auch das hingerissene Publikum; und interpretiert seine Lieder mit souveräner Bühnenpräsenz und Stimme. Über den Teleprompter, der ihm über Textunsicherheiten hinweghelfen soll, macht er sich lustig. Er braucht das neumodische Zeugs eh nicht.

Charles Aznavour, der Star, der unfassbare 200 Millionen Platten verkauft hat, stellt sich nicht einfach auf die Bühne und lässt sich feiern – seine Chansons sind immer noch eindringliche Darbietungen, der Sänger und Autor lebt sie für sein Publikum. So etwa bei “Sa Jeunesse”, das er in zwei Teile zerlegte: Die ersten Strophen rezitierte er allein, erst danach folgte der Umstieg in die Bandbegleitung. Mit “Mes Amis, mes amours, mes emmerdes” startete dann das langandauernde Hit-Finale des Abends. Ganz grandios auch sein englischsprachiger Erfolg “She”; und natürlich der melancholische Walzer “La Boheme”.

Charles Aznavour mit Standing Ovations in Wien

Zum Schluss riss es die Fans endgültig von den Sesseln, als der 93-Jährige singend aus der Bühne raustänzelte, nur um postwendend mit offenen Armen zurückzukehren und die Standing Ovations zu genießen – ausgezeichnet! Apropos: Charles Aznavour war übrigens schon am Samstagvormittag in Wien ausgezeichnet worden – er hatte den Goldenen Rathausmann erhalten, die Miniatur des Wächters der demokratischen Werte auf der Rathausturmspitze. Der nur 1,60 Meter große – nein: hohe – Chansonnier war da um ein Bonmot nicht verlegen: “Ein kleiner Mann mit großer Aufgabe: Das gefällt mir.” Aznavour ist Kind einer armenischen Familie, die 1915 vor dem Völkermord des Osmanischen Reiches nach Frankreich geflüchtet war, und wuchs im damals armseligen Quartier Latin in Paris auf.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Rudolfsheim Fünfhaus
1150.VIENNA.AT